UnivIS
Informationssystem der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg © Config eG 
FAU Logo
  Sammlung/Stundenplan    Modulbelegung Home  |  Kontakt  |  Hilfe    
Suche:      Semester:   
 
 Darstellung
 
kurz

ausführlich

Druckansicht

 
 
Stundenplan

 
 
 Extras
 
alle markieren

alle Markierungen löschen

Ausgabe als XML

 
 
 Außerdem im UnivIS
 
Vorlesungs- und Modulverzeichnis nach Studiengängen

Lehrveranstaltungen einzelner Einrichtungen

 
 
Vorlesungsverzeichnis >> Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie (Phil) >>

Schulpädagogik (Nürnberg)

 

Internationalisation of schools in Malta

SL; Gasthörer; Einzeltermin am 13.11.2017, 13:00 - 14:00, 1.121
  Seguna, A.  
 

Arbeitsgruppe ZfL [Arbeitsgruppe]

AG; Gasthörer; Einzeltermin am 22.11.2017, 14:00 - 16:00, St.Paul 00.514 - (12)
  Gläser-Zikuda, M.  
 

Basisseminar: Planung und Analyse von Lehr-Lernprozessen [Basisseminar]

SEM; 2 SWS; ECTS: 2,5; Anf; LAEW; BAC; Mehrfachanmeldungen in den Seminaren führen zum Ausschluss aus ALLEN Seminaren!!! Wenn ein Seminar belegt ist, suchen Sie sich bitte eine Alternative. Es werden genügend Basisseminare angeboten (auch als Blockveranstaltung). Es existieren keine Wartelisten. Bitte ohne ordentliche Kursanmeldung NICHT einfach ohne Kontakt mit dem Dozenten in der ersten Sitzung erscheinen.;
  Gläser-Zikuda, M.  
     Einzeltermine am 10.11.2017
11.11.2017
18.11.2017
14:00 - 19:00
8:00 - 17:00
8:00 - 17:00
St.Paul 00.310
St.Paul 00.310
1.029
  Reichel, S. 
     Einzeltermine am 10.11.2017
11.11.2017, 18.11.2017
14:00 - 19:00
8:00 - 17:00
1.033
1.033
  Hofmann, F. 
     Einzeltermine am 1.12.2017
2.12.2017, 3.12.2017
14:00 - 19:00
8:00 - 17:00
1.033
1.033
  Weigand, E. 
     Mo8:00 - 9:301.033  Weigand, E. 
     Mo8:00 - 9:301.029  Hofmann, F. 
     Mo9:45 - 11:151.029  Hofmann, F. 
     Mo14:00 - 15:301.029  Weigand, E. 
     Di9:45 - 11:15U1.039  Hofmann, F. 
     Di11:30 - 13:00U1.014  Rühl-Götzinger, D. 
 Die Veranstaltung beginnt in der ersten Woche der Vorlesungszeit (18.10.2017).
     Di15:45 - 17:15U1.031  Weigand, E. 
     Do8:00 - 9:301.033  Hofmann, F. 
     Do9:45 - 11:15St.Paul 00.513  Weigand, E. 
     Do9:45 - 11:15U1.030  Hofmann, F. 
     Do11:30 - 13:00U1.014  Dostal, K. 
     Do14:00 - 15:300.014  Rösch, Ch. 
 

Vorlesung - Einführung in die Schulpädagogik / Institutionalisierte Lehr-Lernprozesse analysieren und gestalten [Lehr-Lernprozesse]

VORL; 2 SWS; ECTS: 5; Anf; LAEW; MAST; BAC; Vorlesung für Modul 6 im Master EE-BF; Di, 14:00 - 15:30, 1.132; Einzeltermin am 5.12.2017, 15:45 - 17:15, 1.132; Die Klausur zur Vorlesung findet am 12.02.2018 von 14:00-15:30 in den Räumen 1.041, 1.042 und 1.132 statt.
  Gläser-Zikuda, M.  
 

Doktoranden- und Lehrstuhlkolloquium [Kolloquium]

KO; 1 SWS; Gasthörer; Persönliche Einladung erforderlich!; Einzeltermine am 29.11.2017, 9:00 - 13:00, St.Paul 00.513; 10.1.2018, 10:00 - 12:00, St.Paul 00.513
  Gläser-Zikuda, M.  
 

EE-BF Modul 6: Mentorat und Seminar Qualitätsentwicklung im Bildungsbereich [M6 Qualitätsentwicklung]

SEM; 2 SWS; MAST; Mastermodule 6 und 7 mit dem Profil Qualitätsentwicklung in Bildungsinstitutionen; Di, 15:45 - 17:15, Raum n.V.; Büro Prof. Dr. Gläser-Zikuda, Raum 1.035
  Gläser-Zikuda, M.  
 

EE-BF Modul 7: Forschungswerkstatt Qualitätsentwicklung im Bildungsbereich [Mentorat]

UE; 2 SWS; ECTS: 2; MAST; Nur für Master-Studierende; Do, 14:00 - 15:30, Raum n.V.; Raum 1.035
  Gläser-Zikuda, M.  
 

Klausur Schulpädagogik

PF; LAEW; Gasthörer; Einzeltermin am 12.2.2018, 14:00 - 15:30, 1.132, 1.041, 1.042
  Gläser-Zikuda, M.  
 

Mittelbauvertreter - Treffen

GSZ; Gasthörer; Einzeltermin am 13.12.2017, 13:00 - 14:00, 1.033
  N.N.  
 

Planung, Analyse und Evaluation von Unterrichtsversuchen. Begleitende Veranstaltung zum pädagogisch-didaktischen Schulpraktikum [Unterricht]

PRS; 2 SWS; Gasthörer; Zeit und Raum n.V.
  Weigand, E.  
 

Planung, Analyse und Evaluation von Unterrichtsversuchen. Begleitende Veranstaltung zum pädagogisch-didaktischen Schulpraktikum [Unterricht]

PRS; 2 SWS; Gasthörer; Zeit und Raum n.V.
  Schamberger, V.  
 

Projektreffen [Projektreffen]

AG; Gasthörer; Einzeltermin am 21.8.2017, 10:00 - 17:00, St.Paul 00.512 - (12)
  Gläser-Zikuda, M.  
 

Ersatzveranstaltung Grundkurs Schulpädagogik (GS/HS/RS) [GK Spaed]

GK; 2 SWS; ECTS: 1; Anf; LAEW; BAC; Zeit und Raum n.V.
  Hofmann, F.  
 

Tutorium - Vorbereitung, Begleitung, Nachbereitung des schulpädagogischen Blockpraktikums (Lehramt Grundschule) [tut]

TUT; Gasthörer; Einzeltermine am 6.9.2017, 16.9.2017, 20.9.2017, 27.9.2017, 18.10.2017; Raumverteilung: Siehe Kursbeschreibung!
  Reichel, S.  
 

Tutorium - Vorbereitung, Begleitung, Nachbereitung des schulpädagogischen Blockpraktikums (Lehramt Mittelschule) [tut]

TUT; Gasthörer; Tutorium1: Erwartungen und Anforderungen im Praktikum; Zeit und Raum n.V.
  Schamberger, V.  
 

Tutorium zur Vorlesung [TUT_VORL]

TUT; Gasthörer; Es werden zwei Tutorien zu je 5 Terminen angeboten. In beiden Tutorien wird inhaltlich das Gleiche durchgenommen!; Di, 15:45 - 17:15, U1.038; Mo, 9:45 - 11:15, 1.033; Bitte besuchen Sie nur eines der beiden Tutorien
  Tutoren  
 

Tutorium zur Vorlesung: Thema Inklusion [Seminar]

SEM; Anf; Gasthörer; Einzeltermin am 13.1.2018, 9:00 - 16:00, 1.029
  Treml, C.  
 

Vertiefungsseminar [Vertiefungsseminar]

SEM; 2 SWS; LAEW; Gasthörer;
  Gläser-Zikuda, M.  
     Einzeltermine am 16.10.2017
24.11.2017
25.11.2017
13:00 - 14:00
13:00 - 20:00
9:00 - 20:00
U1.030
U1.031
U1.039
  Müller-Kittel, K. 
 Titel der Veranstaltung: Vertiefungsseminar - Problemsituationen im Unterricht - Analysen, Reflexionen und Übungen zu erziehungsschwierigen Situationen im Unterricht (Müller-Kittel)
     Einzeltermine am 16.10.2017
24.11.2017
25.11.2017
13:00 - 14:00
13:00 - 20:00
9:00 - 20:00
U1.039
U1.038
U1.038
  Seitz, O. 
 Titel der Veranstaltung: Vertiefungsseminar - Problemsituationen im Unterricht - Analysen, Reflexionen und Übungen zu erziehungsschwierigen Situationen im Unterricht (Seitz)
     Einzeltermine am 17.10.2017
3.11.2017
4.11.2017
10.11.2017
11.11.2017
14:00 - 15:00
14:00 - 19:00
9:00 - 14:00
14:00 - 19:00
9:00 - 14:00
St.Paul(V) 00.003
1.033
1.033
1.010
1.010
  Mach-Würth, J. 
 Titel der Veranstaltung Vertiefungsseminar - Classroom-Management: Die Organisation des Schulalltags im Klassenzimmer ist neben der inhaltlichen Unterrichtsvorbereitung eine der wichtigsten Aufgaben von Lehrkräften. Positives Klassenklima, Prävention von Störungen, Ritualisierung, strukturgebende und anregende Lernumgebung sowie Konfliktmanagement sind essentiell für gelingendes Lernen. Im Rahmen dieses Blockseminars setzen sich die Studierenden auf theoretischer und praktischer Ebene mit verschiedenen Facetten des Classroom Managements auseinander. Verpflichtende Vorbesprechung am 17.10.2017 um 14:00-15:00 Uhr.
     Einzeltermine am 10.11.2017
11.11.2017
17.11.2017
18.11.2017
14:00 - 18:00
10:00 - 16:00
14:00 - 18:00
10:00 - 16:00
U1.031
U1.031
1.033
U1.030
  Maar, H. 
 Titel der Veranstaltung: Umgang mit Konflikten an Schulen - Blockseminar. Zielgruppe: Studierende für Lehramt an Grund-, Haupt- und Förderschulen, Realschulen und Gymnasien Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen die eigene Konfliktlösungskompetenz erweitern, Konfliktlösung durch Mediation kennen und anwenden lernen und Einblick in Präventionsmodelle an Schulen zum Thema gewinnen. Inhalt: Theoretische und praktische Auseinandersetzung mit folgenden Fragestellungen: • Was ist ein Konflikt? • Wie sieht mein eigenes Konfliktverhalten aus? • Vom Konflikt bis zum Ausbruch von Gewalt • Konfliktlösung nach dem Harvard-Konzept • Einführung in Gesprächsführung und Kommunikationstheorie • Unterstützende Gesprächstechniken und Methoden in der Konfliktlösung • Wie können Schülerinnen und Schüler zu Mediatoren ausgebildet werden? • Wie kann ich bei Schülerinnen und Schülern soziale Kompetenz aufbauen oder erweitern? (Gewaltpräventionsprojekte) Arbeitsformen: Kurzvortrag, Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Rollenspiele, Plenumsdiskussion. Wichtig: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten bereit sein, sich nicht nur theoretisch sondern auch praktisch (z.B. in Rollenspielen) einzubringen. Regelmäßige und aktive Teilnahme und Portfolio
     Einzeltermine am 17.10.2017
1.12.2017
2.12.2017
8.12.2017
9.12.2017
15:00 - 16:00
14:00 - 19:00
9:00 - 14:00
14:00 - 19:00
9:00 - 14:00
St.Paul(V) 00.003
1.029
1.029
1.029
1.029
  Mach-Würth, J. 
 Titel der Veranstaltung: Lehrergesundheit. Spätestens seit Uwe Schaarschmidts Publikation „Halbtagsjobber?: Psychische Gesundheit im Lehrerberuf - Analyse eines veränderungsbedürftigen Zustandes“ (2005) findet die Gesundheitssituation von Lehrkräften mehr und mehr Einzug ins Bewusstsein der Öffentlichkeit und in den wissenschaftlichen Diskurs. Im Fokus des Vertiefungsseminars „Lehrergesundheit“ stehen das Verständnis von Gesundheit und Krankheit, Belastungen und Ressourcen im Lehrerberuf, Copingstrategien, schulpolitische Einflussfaktoren sowie die praktische Umsetzung von gesundheitsförderndem Verhalten im Schulalltag. Verpflichtende Vorbesprechung am 17.10.2017 von 15:00-16:00 Uhr.
     Einzeltermine am 8.12.2017
9.12.2017
15.12.2017
16.12.2017
14:00 - 19:00
9:00 - 16:00
14:00 - 19:00
9:00 - 16:00
1.010
1.010
1.033
1.033
  Wild, K. 
 Vorbesprechung: 9.11.2017, 13.00 – 13.30 Uhr, Raum 1.033 Regelmäßige und aktive Teilnahme. Referat und schriftliche Ausarbeitung. John Hattie (2009) analysierte in seiner Metastudie zahlreiche Forschungsergebnisse zu schulischem Lernen. Hierbei zeigte sich, dass die Lehrpersonen entscheidend für das Lernen der Schülerinnen und Schüler sind. Die „Lehrkräfte sollten direktiv, einflussreich, fürsorglich, aktiv engagiert und leidenschaftlich das Geschäft des Unterrichtens und Lernens betreiben. Lehrkräfte müssen wissen, was die einzelnen Schüler denken und wissen, um im Lichte dieses Wissens und auf dem Hintergrund ihres professionellen Wissens Feedback geben zu können. Lehrkräfte müssen die Lernziele und Erfolgskriterien für ihren Unterricht kennen, müssen wissen, ob ihre Schüler diese Kriterien erreichen und was als nächstes zu tun ist angesichts der Diskrepanzen zwischen dem Angestrebten und dem Erreichten“ (Köller u. Möller, 2012). Im Seminar werden diese Aussagen zur Lehrerprofessionalität und zu den Merkmalen guten Unterrichts thematisiert, diskutiert und an ausgewählten schulischen Beispielen verdeutlicht. Literatur: Haag, L. u. Streber, D. (2012). Klassenführung. Erfolgreich unterrichten mit Classroom Management. Weinheim/Basel: Beltz. Helmke, A. (20124). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. Seelze-Velber: Kallmeyer u. Klett. Meyer, H. (20106). Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen.
     Einzeltermine am 19.1.2018
20.1.2018
2.2.2018
3.2.2018
14:00 - 19:00
9:00 - 16:00
14:00 - 19:00
9:00 - 16:00
1.033
1.033
1.010
1.010
  Wild, K. 
 Vorbesprechung: 18.12.2017, 13.00 – 13.30 Uhr, Raum 1.033 Regelmäßige und aktive Teilnahme. Referat und schriftliche Ausarbeitung. Der professionelle Umgang mit Konflikten im Unterricht ist ein wichtiger Teilbereich der täglichen Erziehungsarbeit von Lehrerinnen und Lehrern. Hierbei stellen sich wichtige Fragen: Auf welche Signale aus der Klasse muss die Lehrperson besonders achten und wie kann sie mit Problemsituationen in angemessener Weise umgehen? Wie kann gemeinsam in Klasse und Schule eine Atmosphäre des Miteinanders und Vertrauens geschaffen werden? Im Rahmen des Seminars sollen auf Basis grundlegender theoretischer Informationen und schulpraktischer Erfahrungen Antworten gefunden werden. Berufsfeldorientierte Übungen runden die Seminararbeit ab. Literatur: Becker, G. (2006). Lehrer lösen Konflikte. Handlungshilfen für den Schulalltag. Weinheim/Basel: Beltz. Göldner, H.-D. (2007). Schwierige Schüler – was tun? Ein Ratgeber für die Unterrichtspraxis. München/Düsseldorf/Stuttgart: Oldenbourg Schulbuchverlag. Haag, L. u. Streber, D. (2012. Klassenführung. Erfolgreich unterrichten mit Classroom Management. Weinheim/Basel: Beltz Kiel, E. u. a. (2011). Herausfordernde Situationen in der Schule. Ein fallbasiertes Arbeitsbuch. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Lohmann, G. (2003). Mit Schülern klarkommen. Professioneller Umgang mit Unterrichtsstörungen und Disziplinkonflikten. Berlin: Cornelsen.
     Mo9:45 - 11:152.014  Müller, W. 
 Titel der Veranstaltung - Körpersprache und nonverbale Kommunikation - Das Klassenzimmer als Bühne
     Mo11:30 - 13:001.010  Müller, W. 
 Titel der Veranstaltung: Körpersprache und nonverbale Kommunikation - Das Klassenzimmer als Bühne
     Di15:45 - 17:151.028  Stephan (ehem. Bonitz), M. 
 Titel der Veranstaltung: Medien im Kontext von Schulentwicklung.
     Mi15:45 - 17:151.033  Weigand, E. 
 Titel der Veranstaltung: Vertiefungsseminar - Kompetenzen fördern - kompetenzorientierten Unterricht planen. Zum Schuljahr 2017/18 wird in den weiterführenden Schulen in Bayern der LehrplanPlus eingeführt, der bereits seit drei Jahren in der Grundschule gilt. Hauptmerkmal des neuen Lehrplans ist die Kompetenzorientierung. Auf der Grundlage theoretischer Ausführungen soll an zahlreichen praktischen Beispielen erörtert werden, wie Kompetenzorientierung im Unterricht umgesetzt werden kann, welche Möglichkeiten sie eröffnet und wo sie an Grenzen stößt.
     Do14:00 - 15:30U1.031  Hofmann, F. 
 Titel der Veranstaltung: Adaptions- und Förderdiagnostik.Umgang mit Heterogenität, Inklusion oder Differenzierung können als Schlüsselbegriffe des aktuellen schulpädagogischen Diskurs deklariert werden. Voraussetzung für einen adäquaten Umgang mit den genannten Herausforderungen ist eine profunde diagnostische Kompetenz der Lehrerinnen und Lehrer. Um fach- und problemlösebezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern gezielt fördern, kompetenzorientierten Unterricht planen, Unterrichtsprozesse anpassen und Schullaufbahnberatungen kompetent vornehmen zu können, müssen Lehrkräfte mehr im Blick haben als Leistungen zur Vergabe von Zensuren (summative Leistungsmessungen) oder Zeugnisbemerkungen zum Verhalten sowie zur Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler. Übergeordnetes Ziel des Seminars ist es daher, auf diese umfangreiche und anspruchsvolle Aufgabe durch ein Angebot an theoretischem Fachwissen (Prinzipien, Verfahren etc.), zentralen empirischen Befunden, praxisnahen Unterrichtsbeispielen sowie deren Anwendung und Reflexion vorzubereiten. Als zentrales Praxisziel kann die Entwicklung eines Instrumentariums für eine formative Lernverlaufsdiagnostik in einem bestimmten Kompetenzbereich angeführt werden.
     Do15:45 - 17:15U1.014  Weigand, E. 
 Titel der Veranstaltung: Vertiefungsseminar - Kompetenzen fördern - kompetenzorientierten Unterricht planen. Zum Schuljahr 2017/18 wird in den weiterführenden Schulen in Bayern der LehrplanPlus eingeführt, der bereits seit drei Jahren in der Grundschule gilt. Hauptmerkmal des neuen Lehrplans ist die Kompetenzorientierung. Auf der Grundlage theoretischer Ausführungen soll an zahlreichen praktischen Beispielen erörtert werden, wie Kompetenzorientierung im Unterricht umgesetzt werden kann, welche Möglichkeiten sie eröffnet und wo sie an Grenzen stößt.
 

Vorbereitungskurs für das Examen in Schulpädagogik (Di) [(Examen Späd DI)]

SEM; 2 SWS; ECTS: 2; Gasthörer; Di, 14:00 - 15:30, 1.041
  Grassmé, I.  
 

Vorbereitungskurs für das Examen in Schulpädagogik (Mo) [Examen Späd MO]

SEM; 2 SWS; ECTS: 2; LAEW; BAC; Mo, 9:45 - 11:15, U1.038, 2.031
  Grassmé, I.  


UnivIS ist ein Produkt der Config eG, Buckenhof